Jugend forscht – auch 2021
Digitales Rahmenprogramm der Sächsischen Landeswettbewerbe „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ 2021, fotografiert am 27. März 2021 im Gymnasium Bürgerwiese Dresden. Foto: André Wirsig
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Wer von euch bekommt eigentlich etwas von den jährlichen „Jugend forscht“-Wettbewerben mit? Seit 1965 finden diese jährlich statt. Der sächsische Landeswettbewerb existiert seit etwas über dreißig Jahren. Seit 2018 gibt es parallel dazu auch einen kleinen Bruder „Schüler experimentieren“ für alle MINT-Interessierten unter 15 Jahren.

Auch in diesem Jahr wurde wieder eine Ausschreibung veranstaltet, trotz Corona. Unter den aktuellen Bedingungen fand diese jedoch rein digital statt, was aber keineswegs auf Kosten der Projekte ging. Am Samstag (27.01.2021) wurden aus insgesamt 29 Einsendungen die sechs besten Projekte und damit je ein*e Gewinner*in der einzelnen Kategorien Arbeitswelt, Chemie, Geo- & Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik gekürt.

„Jugend forscht‘“ und Schüler experimentieren“ sind wichtige Eckpfeiler in der schulischen und außerschulischen MINT-Förderung im Freistaat. Ich habe mich sehr gefreut, dass die Regional- und Landeswettbewerbe in diesem Jahr trotz besonderer Umstände stattfinden konnten. Der Forschergeist unserer Schülerinnen und Schüler und der hohe Anspruch ihrer Projektarbeiten lässt mich optimistisch nach vorn blicken.“

Christian Piwarz (Sächsischer Kultusminister), 2021

Beispielsweise Lisa Bräutigam, 16 Jahre, gewann mit ihrem Projekt „SARS-CoV2-Antikörper-Nachweis“ in der Kategorie Biologie. (siehe Beitragsbild) Es gibt aber viele weitere spannende Projekte, die Aufmerksamkeit, Beachtung und vor allem Respekt verdient haben. Wir können hier leider nicht alle beschreiben oder zusammenfassen, weshalb wir an dieser Stelle auf die Projektseite von „Jugend forscht“ verweisen.

Trotz der aktuellen Einschränkungen, Probleme und Hürden scheint der diesjährige Wettbewerb erfolgreich und das Motto „Lass Zukunft da“ passend gewählt. Die Landeswettbewerbsleiterin dazu:

Die Teilnehmenden stellten sich den Fragen von morgen mit wissenschaftlicher Forschung und kreativen Ideen. Vor ihren erwachsenen Vorbildern müssen sich die Ergebnisse keinesfalls verstecken

Saskia Schnasse (Landeswettbewerbsleiterin „Jugend forscht“), 2021

Verfasst von:
S. Schneider

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.