You are currently viewing Interview mit unseren Köchinnen
Foto: Frida Koch
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Seit wann üben Sie diesen Beruf aus?

Ich habe Köchin gelernt, habe zwei Kinder, und bin dann an die Stelle hier hergekommen. Selber in der Firma [DLS] bin ich seit März.

Macht Ihnen der Beruf Spaß?

Ja.

Hatten Sie schon Mal einen anderen Berufswunsch oder war das Ihr einziger?

Ich wollte früher mal Kindergärtnerin werden, aber jetzt, wo ich meine zwei Kinder habe, bin ich froh, dass ich es nicht geworden bin.

An wie vielen Schulen haben Sie schon als Köchin gearbeitet?

Ich habe hier im März als Springer angefangen und bin dann von einer Schule zur nächsten gesprungen. Also wie viele kann ich gar nicht sagen, da müsste ich zählen. 10 verschiedene, 15 verschiedene Schulen, ich weiß es nicht. Da wird man dann früh angerufen bis um 7 Uhr und dann heißt es ab da, ab da.

Woher kommen die Lebensmittel in unserem Essen?

Woher die Lebensmittel kommen? Die kommen von CC, Chefs Collinaria, und die bringen uns alles her, eine große Firma.

Wird alles Essen hier in der Küche zubereitet?

Ja, also bis auf die Soßen, die werden teilweise fertig geliefert und die Eintöpfe, weil wir hier die Kapazität nicht haben. Wir können hier braten und haben einen Backofen, jeweils ein Stück, das ist manchmal ein bisschen haarig, aber ja. Aber ansonsten wird alles hier gemacht.

Was schmeckt Ihnen persönlich von dem Essen, welches Sie uns zubereiten, am besten?

Hm, die Frage ist gut, was schmeckt denn bei uns am besten? Die Burger schmecken lecker, diese kleinen Pfannkuchen schmecken lecker, ja.

Hat sich wegen Corona viel geändert?

Für uns? Also hier an der Schule nicht wirklich, an anderen Schulen gibt’s Handausgabe, das heißt, es wird auf den Teller portioniert, die Kinder dürfen sich nichts selbst nehmen.

Aber was sich bei uns geändert hat: Wir müssen die Besteckausgabe machen, wir müssen euch die Teller geben und wir müssen nach jeder Runde alles desinfizieren. Das hat sich für uns geändert. Das war früher nicht, früher durften sie alles selber nehmen, damals haben wir nur gesagt:“ Du hast…“ Hier an der Schule hält es sich in Grenzen.

Bereiten Sie das gesamte Essen zu?

Ja, ich koche für euch, ich koche wirklich, ich mache das Warme, meine Kollegin das Kalte.

Vielen Dank für das Interview.

Von:
Frida Koch, Linda Radomskiy

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.