You are currently viewing Lesetipps von Linda und Frida:
Bild von Gerhard G. // Pixabay.com
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Es kennt doch bestimmt jeder diesen einen Moment im Lockdown, in dem man einfach nicht weiß, was man machen soll. Das WLAN spinnt, im Fernsehen laufen nur langweilige Tierdokus und die PS4 ist seit Weihachten von den Eltern eingezogen. Was soll man da bloß machen? Lesen! Aber welches Buch? Hier einige Vorschläge:

Übersicht:
Young Sherlock Holmes
Percy Jackson
Meridian Princess
Der geheime Schlüssel zum Universum


Young Sherlock Holmes

Sherlock Holmes – der wohl größte Detektiv aller Zeiten! Wenn man das Wort Detektiv hört, denkt man automatisch an die geniale Spürnase, doch stellt sich immer wieder die Frage, was wohl sein erster Fall war und wie er als Kind gehandelt hat.

In der Buchreihe YOUNG SHERLOCK HOLMES des britischen Autors Andrew Lane gibt es auf diese und weitere Fragen mehr als nur eine Antwort. Denn in dem 2012 erschienen Bestseller-Buch erfahren wir mehr über das komplizierte und vor allem abenteuerliche Leben des jungen Sherlock Holmes:

Als der 14-jährige Sherlock Holmes am letzten Schultag vergeblich auf seinen geliebten Vater wartet, wird er in das Büro des Rektors der Deepdene Jungenschule gerufen. Was hatte er jetzt schon wieder angestellt? Kaum ist er drin, stockt ihm sein Atem. Sein großer Bruder Mycroft steht ans Fenster gelehnt da! Sherlock konnte es nicht fassen, zu lange hatte er ihn nicht mehr gesehen! Zusammen mit ihm ging er runter zur Kutsche, die schon bereitstand, und fuhr im Glauben, nach Hause zu seiner kranken Mutter und jüngeren Schwester zu fahren, los. Schon nach einigen Minuten bemerkte er, dass sie gar nicht abgebogen waren und sie in die komplett falsche Richtung fuhren. Doch als er Mycroft fragen wollte wo es denn lang ginge, sagte dieser nur, dass sie zu Tante Anna und Onkel Sherrinford nach Farnham fahren würden, da ihr Vater mit der britischen Armee in Indien sei und er darauf bestanden hatte, dass Sherlock bei Sherrinford und seiner Frau, die er noch nie zuvor gesehen hatte, wohnen solle (…) nach einigen schrecklich langweiligen Tagen auf Holmes Manor ging der zukünftige Detektiv in die Stadt von Farnham, um die Gegend zu erkunden. Auf dem Marktplatz freundet er sich mit dem Straßenjungen Matthew (Matty) Arnatt an, der ihm von einer kuriosen Todeswolke und einer verbeulten Leiche erzählt. Kurz darauf sieht er auf dem Grundstück seines Onkels einen verbeulten und in einer gelben, pulverigen Masse liegende Angestellten, der tot zu sein schien. Was konnte das nur bedeuten? War es die Pest oder eine andere Seuche? Mit der Hilfe seines Lehrers Amyus Crowe, deren Tochter Virginia und seinem besten Freund Matty beginnen die Ermittlungen seines ersten Falles.

Insgesamt gibt es 9 Bände, die alle etwa 10 Euro kosten. Gebraucht kann man sie aber teilweise schon ab 1,50 Euro und als Hörbuch bei Audible und Spotify kostenlos bekommen. Die aktuelle Altersempfehlung liegt bei 12 bis 15 Jahren, da es auch ein wenig „gewalttätig“ werden kann.

Im Endeffekt kann ich dieses Buch wirklich allen ans Herz legen, die gerne spannende und interessante Bücher lesen und mit nach einer Lösung des Falls knobeln wollen! 😉

Percy Jackson:

Ein Buch, mit dem man einen gravierenden Vorteil in Geschichte bekommt, was Realität und Vergangenheit sowie Mythologie und Neuzeit verbindet. Ein Buch, das einen fesselt und einem bei jedem Satz, auf jeder Seite ein Bild vor Augen hält. So etwas gibt es wirklich!

In dem Bestseller Roman PERCY JACKSON des US-Amerikanischen Autors Rick Riordan bekommt man eine Geschichte geboten, die viele ebenbürdig oder gar besser als Harry Potter finden! Der 2005 erschienene 1. Teil der 5-teiligen Romanreihe PERCY JACKSON sowie der 2. Teil wurden 2010 bzw. 2013 sogar verfilmt, was allerdings im Vergleich zum Buch nicht sehr gelungen ist.

Percy Jackson ist kein normaler 12-Jähriger, was ihm die letzten Wochen genau zeigten: Er hatte seine Mathematik Lehrerin Mrs. Dodds umgebracht. Man muss dabei beachten, dass sie zu einer wahrhaftigen Furie, einer Wohlgesinnten aus der griechischen Mythologie wurde und versucht hat, ihn umzubringen. Außerdem ist seine Mutter nach einer Autoverfolgungsjagd mit einem Minotaurus gestorben. Und wäre das nicht schon genug, ist er ein Halbgott (also ein Kind von einem Gott, in seinem Fall Poseidon, und einer Sterblichen) und hat obendrein noch einen Auftrag mit einer furchtbaren Weissagung am Kopf: „Du gehst gen Westen zu dem Gott der sich wendet. Das was gestohlen, legst du in richt`gen Hände. Ein Freund begeht an dir Verrat der bitter schmerzt. Und du versagst just dort wo triffts dein Herz.“ Zumindest ist er nicht allein. Ihn begleiten Annabeth Chase (eine Tochter der Athene) und sein bester Freund Grover Underwood (ein Satyr bzw. Halbziege). Zusammen erleben die drei Freunde viele Abenteuer mit dem Ziel, den Herrscherblitz von Zeus zurückzuholen und nicht zu sterben. Natürlich haben sie nicht alle Zeit der Welt, denn die drei müssen zur Sommersonnenwende auf dem Olymp sein, damit die Götter keinen Krieg wegen falscher Anschuldigungen starten.

Das 448-seitige Buch kostet nur 10 Euro bzw. gebraucht ist es sogar bereits ab etwa 2 Euro erhältlich und ist für 12-18-jährige gedacht. Ich persönlich finde allerdings, man kann es bereits ab 11 Jahren lesen. Ich empfehle PERCY JACKSON einfach jedem, da es superspannend, witzig und fesselnd ist! 😉

Meridian Princess

Meridian Princess – das bedeutet keinesfalls, dass es hier um Prinzessinnen geht! In diesem Fantasy Roman ist die Meridian Princess einer der drei verschollenen Uhrzeiger, um genau zu sein, der Stundenuhrzeiger. Die Hauptfigur in diesem spannenden Roman ist Jade Ryder. Jade wächst bis zu ihrem 6. Lebensjahr als Vollwaise bei ihrem gutmütigen Großvater auf, welcher ihr eine besondere silberne Taschenuhr in Form eines Totenkopfes vermacht hat. Sie hat ihm versprochen, die Uhr regelmäßig aufzuziehen, da sonst der Träger dieser Taschenuhr sterben würde. Als ihr Großvater dann überraschenderweise an Altersschwäche stirbt, muss sie bei ihrer recht unfreundlichen Stiefgroßmutter leben und schuften. Als Jade 15 Jahre alt wird, wird ihr Leben vollkommen auf den Kopf gestellt: Sie erfährt, dass sie eine der Zeiterben ist, diese können verschiedene Zauber anwenden und sich in Geister oder verschiedene Lebewesen verwandeln. Jade wird mit der Timesleepers (ein Schiff) zur Clockmakers Academy gebracht, dort soll sie alles lernen, was sie als Zeiterbe wissen sollte.

Aber warum in London?  Dort verläuft der Nullmeridian, einer der Längengrade. Für die Schüler der Clockmakers Academy ist dies ein magisches und zugleich gefährliches Portal in die Unterwelt. Auf der Academy fühlt Jade sich sicher. Aber nicht sehr lange, denn Chronos, der selbsternannte Gott der Zeit, hat es auf sie abgesehen, auf Jade und ihre Memento-Mori-Taschenuhr (diese Taschenuhr existiert wirklich).

Und wer den ersten Band bereits gelesen hat: es gibt auch einen 2. Band! Der 3. ist übrigens dieses Jahr im April erschienen. Das Buch wurde von der Schriftstellerin Anja Ukpai verfasst. Die Altersempfehlung liegt bei ca. 12 Jahren, wobei ich persönlich es aber auch schon ab 11 Jahren vorschlagen würde, da ich das Buch in der 5. Klasse gelesen habe. Das Taschenbuch kostet etwa 12 Euro. Anja Ukpai hat einen sehr schönen Schreibstil. Ich war von diesem Buch sehr gefesselt. Auch das Thema ist toll – manche Handlungen oder Dinge, die in diesem Buch vorkommen, sind teils wahr und man lernt auch sehr viel.

Der geheime Schlüssel zum Universum

Praktisch jeder ist von der Weite des Universums fasziniert. Das Buch „Der geheime Schlüssel zum Universum“ ist da genau das Richtige. Es wurde von dem als größter theoretischer Physiker seit Einstein geltendem Stephen Hawking und seiner Tochter Lucy geschrieben. In dieser Geschichte geht es um einen Jungen namens George. Als er Annie und ihren Vater Eric, einen Wissenschaftler, kennenlernt, nimmt sein Leben eine sehr spannende Wendung: Eric und Annie besitzen nämlich einen Computer, der sprechen kann und auf den Namen Cosmos hört. Mit Hilfe von Cosmos‘ Seite können George und seine neuen Freunde nahezu in Lichtgeschwindigkeit durch Raum und Zeit reisen. Doch dann passiert, was passieren musste: Eric verschwindet in einem schwarzen Loch und Cosmos der Computer wird geklaut…

Die Altersempfehlung liegt bei 10-99 Jahre. Das Taschenbuch kostet 9,99 Euro und hat außerdem ein paar extra Seiten, auf dem noch einmal genauere Dinge über das Universum erklärt und dort auch auf Fotos veranschaulicht werden. Es gibt insgesamt 3 Bände: „Der geheime Schlüssel zum Universum“, „Die unglaubliche Reise ins Universum“ und „Zurück zum Urknall“.

Von:
Linda Radomskiy, Frida Koch

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.